Hundeblog

Wie lange sind Hunde schwanger?

Hund schwangerWenn der geliebte Vierbeiner Nachwuchs erwartet, ist es für die Halter oftmals schwierig, sich richtig zu verhalten. Schließlich vergleicht man die Schwangerschaft des Hundes automatisch mit der eines Menschen. Und da wird ja von vorne bis hinten aufgepasst, dass nichts passiert, dass das richtige gegessen und getrunken wird und so weiter. Aber eine Hundeschwangerschaft ist anders.

Im folgenden Ratgeber geben wir über alle aufkommenden Fragen zum Thema Hunde Schwangerschaft Antwort. Hunde sind in der Regel ungefähr neun Wochen lang schwanger. Ab der neunten Schwangerschaftswoche kann es mit der Geburt losgehen.

Hund trächtig! Auf welche Dinge muss man achten und wie ist der Ablauf?

Die Schwangerschaft bei Hunden gilt im Allgemeinen als sehr unkompliziert und unproblematisch. Festgestellt werden kann die Schwangerschaft vom Tierarzt ab dem 21. Schwangerschaftstag mit einem speziellen Hunde Schwangerschaftstest. Via Ultraschall kann der Tierarzt feststellen, ob eine Schwangerschaft vorliegt. Wie viele Welpen tatsächlich unterwegs sind, bleibt meistens jedoch bis zur Geburt ein Geheimnis. Ist die Schwangerschaft festgestellt, muss der Halter vorerst nichts weiter tun. Nimmt der Hund Medikamente, müssen diese eventuell umgestellt werden. Ansonsten bleibt die Futtermenge gleich und auch bei der Bewegung des Hundes muss nichts beachtet werden. Ab der 3. Woche kann es sein, dass die Hündin an Übelkeit leidet. Dann kann mit kleinen Mahlzeiten über den Tag hund wie lange schwangerverteilt nachgeholfen werden.

Ab der 8. Woche darf die Hündin nur noch kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. Ihr Hunger ist auch eingestellt, da die wachsenden Welpen viel Platz benötigen. Ein weiterer Tierarzttermin für eine weitere Besprechung ist angemessen. Die ersten Vorbereitungen für die Geburt können getroffen werden. Ab der 9. Woche kann es sein, dass der Hund keinen Appetit mehr hat. Er beginnt mit dem Nestbau und die Temperatur sollte abends und morgens gemessen und notiert werden. Wenn die Temperatur unter 37,5 Grad fällt, ist das ein Zeichen dafür, dass die Welpen innerhalb der nächsten 12 Stunden geboren werden.

Wann können Hunde schwanger werden?

Wann werden Hunde schwanger? Gibt es eine bestimmte Zeit oder Phase im Leben des Hundes, in der eine Schwangerschaft vorkommen kann? Unkastrierte Hunde können je nach Rasse ab einem Alter von etwa 6 Monaten schwanger werden. Die genaue Zeugungsfähigkeit und Reife der jeweiligen Rasse kann man beim Tierarzt erfragen. Generell sind die meisten Hündinnen zwei Mal im Jahr empfängnisbereit, wobei der Zyklus ungefähr 21 Tage dauert. Der Zyklus lässt sich in drei Etappen unterteilen. In der ersten Etappe lockt die Hündin Rüden an und zeigt ihre Bereitschaft zur Paarung. Der Eisprung erfolgt nach fünf bis zehn Tagen. Der Zyklus wird in der dritten Etappe abgeschlossen, in der es zu einer Blutung kommt. Diese signalisiert, dass es keine Befruchtung gab. Bleibt die Blutung aus, kann es sein, dass die Hündin trächtig ist.

Können Hunde auch scheinschwanger werden?

Natürlich. Dieser Vorgang ist aber völlig normal und physiologisch erklärbar. Kastrierte Hündinnen können vier bis neun Wochen nach der Läufigkeit eine Scheinschwangerschaft aufweisen. Zusammenhängt das mit dem Hormonzyklus, da der Hormonspiegel im Blut bei trächtigen und nichtträchtigen Hündinnen ähnlich ist. Das schwangerschaftshaltende Hormon Progesteron tritt nach dem Eisprung ein. Wenn der Körper des Hundes registriert, dass keine Schwangerschaft vorliegt, nimmt der Progesteron-Spiegel wieder ab.

Die schnelle Abnahme kann gegebenenfalls eine Geburt für den Organismus simulieren und das Hormon Prolaktin zum Anstieg bringen. Dieses Hormon regt die Milchdrüsen an und die Hündin bekommt von ihrem Körper die Signale, schwanger zu sein. Selten gibt es pathologische Gründe für die Scheinträchtigkeit. Hier zeigt der Hund abnormales Verhalten, welches vom Tierarzt begutachtet werden sollte. Zu dieser Verhaltensveränderung gehören zum Beispiel extreme Anhänglichkeit und der Nestbau. In der Regel dauert die Scheinträchtigkeit zehn bis maximal 30 Tage. Meistens gehen die Auffälligkeiten von selbst weg.

Ab wann können Hunde schwanger werden?

Die Zeugungsfähigkeit bei Hunden hängt von der jeweiligen Rasse ab. Bei den meisten Rassen sind die Hündinnen ab dem sechsten Monat empfängnisbereit. Ab diesem Alter können sie den Rüden signalisieren, sich paaren zu wollen und in Folge dessen auch trächtig werden. Bei bestimmten Rassen weicht diese Norm jedoch ab. Ab wann genau der Hund schwanger werden kann, sollte man beim Tierarzt erfragen.

Wie oft können Hunde schwanger werden?

Generell können Hunde bis zu zwei Mal im Jahr trächtig werden. Anders als beim Menschen gibt es bei Hunden auch keine Wechseljahre, das heißt, die Hündin kann bis an ihr Lebensende schwanger werden. Viel wichtiger aber ist die Frage, wie oft die Hunde schwanger werden dürfen. Das ist rassespezifisch unterschiedlich und oft auch aufgrund der Größe der jeweiligen Hunderasse abhängig. Züchter empfehlen aber, den Hund nur bis zum siebten Lebensjahr decken zu lassen. Dabei sollte eine Läufigkeit nach der Welpenaufzucht ausgesetzt werden. Ein Jahr sollte mindestens zwischen den Würfen sein.

Wie merkt man, dass ein Hund schwanger ist?

Ein Anzeichen für Schwangerschaft bei der Hündin ist Müdigkeit. Die Hündin möchte mehr schlafen als sonst, verweigert vielleicht sogar das Fressen und leidet unter morgendlicher Übelkeit. In den ersten Wochen merkt man nur am Verhalten, ob der Hund schwanger ist. Äußere Anzeichen folgen erst später. Hinter dem Rippenbogen werden erste Rundungen sichtbar und die Zitzen sowie die Milchdrüsen schwellen immer mehr an. Da diese Anzeichen auch ein Symptom von Scheinschwangerschaften sind, sollte aber beim Tierarzt geprüft werden, ob der Hund tatsächlich trächtig ist.

Fazit: Wenn der geliebte Vierbeiner trächtig ist, ist das durchaus Grund zur Freude. Denn Welpen bringen Abwechslung und Leben in die Bude. Zudem sind Hunde sehr gute Muttertiere, die dank ihrem Instinkt alles fast selbstständig machen. Der Halter muss nur ein Auge mehr auf seinen Hund werfen und auf Veränderungen achten. In Absprache mit einem Tierarzt jedoch ist das kein Problem und die Schwangerschaft wird zum kleinen Abenteuer für alle Beteiligten.

Übrigens: Hier bestellen Sie alles rund um das Thema Hundewelpen ganz bequem online